Kommandozeilenparameter

Kommandozeilenparameter sind weitere Eingaben nach dem Aufruf, der JPhotoTagger startet. Üblicherweise wird JPhotoTagger so gestartet:

java -jar -Xms30m -Xmx250m JPhotoTagger.jar

Die Parameter werden hinter JPhotoTagger.jar nach einem Leerzeichen angegeben. Mehrere Parameter sind getrennt durch Leerzeichen. Ein Aufruf könnte so aussehen:

java -jar -Xms30m -Xmx250m JPhotoTagger.jar -import=E:

Der Kommandozeilenparameter ist in diesem Beispiel -import=E:.

Mit Kommandozeilenparametern können Sie JPhotoTagger verschiedene Anweisungen geben. Durch mehrere Skript- oder Batchdateien lässt JPhotoTagger sich mit unterschiedlichen Kommandozeilenparametern starten.

-import
Öffnet gleich nach dem Start den Dialog zum Importieren von Bildern. Folgt dem Parameter ein Gleichheitseichen mit dem Namen eines Ordners (Laufwerks), ist dieser als Quell-Ordner (-Laufwerk) eingestellt. Mit -import=F: stellt JPhotoTagger das Laufwerk F: als Quell-Laufwerk ein, mit -import=/mnt/cf den (Linux-) Ordner /mnt/cf.

Tipp: Schreiben Sie eine extra Batchdatei, ein extra Skript, das JPhotoTagger mit diesem Parameter aufruft und verknüpfen es mit den Vorschlägen, die Ihr Betriebssystem (Ihr Desktop) anbietet, nachdem eine Speicherkarte in einen Kartenleser eingeführt wurde.